Erlebniszoo Hannover: Kinderstühle in der Market Hall

Gerade einmal zwei Tage ist es her, dass mir der Tag im Erlebniszoo Hannover versaut worden ist. Das lag daran, dass im Restaurantkomplex der Yukon Bay (der »Market Hall«) zwar Wickeltisch und Baby-Gläschen-Aufwärm-Mikrowelle vorhanden sind, nicht aber Kinderstühle, in denen Anderthalbjährige unter Kontrolle gehalten (alternativ: gefüttert) werden können, während Mama und Papa etwas essen. Wer das ganze Erlebnis im Erlebniszoo lesen mag, der kann das unter diesem Link gerne tun.

Heute um kurz nach 17 Uhr klingelte mein Telefon im Büro – eine Nummer, die ich nicht kannte. Es meldete sich ein Dennis Höller – ein Name, der mir nichts sagte. Das Unternehmen allerdings, für das er anrief – das sagte mir was: Sein Arbeitgeber ist der Zoo Hannover.

Herr Höller teilte mir mit, dass man auf meinen Blogeintrag vom Sonntag aufmerksam geworden sei (Google Alerts machten’s möglich) und man meiner Argumentation komplett folgen könne: Wo Wickeltisch und Babynahrungsmikrowelle seien, da müssen auch Kinderstühle sein. Und darum habe man beschlossen, Kinderstühle für die »Market Hall« zu bestellen. Einfach so.

Da war ich dann doch ein bisschen baff.

Eine halbe Stunde habe ich gebraucht, um mich zu sammeln und zu resümieren: Ich muss nun keinen bitterbösen Brief mehr an die Geschäftsführung des Zoos schreiben, sondern eigentlich eine Art Lobeshymne wegen besonders guten Umgangs mit zwar emotionaler, aber fundierter Kritik. Ich kann doch wieder Jahreskarten für den Zoo kaufen (was ich sonst ohnehin jederzeit empfehlen würde – es lohnt sich einfach). Und ich kann doch wieder mit meinem Sohn in der wunderbaren Yukon Bay einkehren – worauf ich mich besonders freue, wenn die Pinguine wieder in die Yukon Queen zurückgekehrt sind.

Ich freue mich wie Bolle. Danke, Zoo Hannover, für Einsicht und Entschlusskraft. Das ist wirklich klasse.

Ein Gedanke zu „Erlebniszoo Hannover: Kinderstühle in der Market Hall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.